Erzählungen -

1995 - Rotbuch Verlag Hamburg
- ISBN 3 88022 815 9
 

Ich war am Hof des Königs der Drunterunddrüberlande, Homlicks des Schönen, genannt der Gekröpfte. Der König fand Gefallen an meinem Talent und an meinem Buckel, hatte er doch selbst einen Kropf, der hoch angesehen war (als Zeichen seiner Macht, verliehen vom allmächtigen Schicksal). Er redete mir zu, an seinem Hof zu bleiben. Auf daß wir das Land gemeinsam regierten. 
Vom diesem Traum ist nichts geblieben als der Brief, den ich auf meinem Tisch fand.